Sternenkinder – Hilfeangebot für Eltern

Sternenkinder – Ein SPES VIVA Hilfeangebot für Eltern

Warum? …
… werden immer noch viele betroffene Eltern eines ,Sternenkindes’ gar nicht, unzureichend oder zu spät informiert über ihre …


… Rechte und Möglichkeiten sowie Hilfeangebote, die junge Eltern unterstützen und begleiten, wenn sie vor der schockierenden Tatsache stehen, dass ihr mit Liebe erwartetes Kind schon in den ersten Wochen der Schwangerschaft verstirbt.

,Sternenkinder’ haben betroffene Eltern diese Kinder genannt aus dem Empfinden, dass ihr Kind sowohl dem Himmel nah ist, als auch auf eine besondere Weise für immer bei ihnen bleibt und ihr Leben mit Licht erfüllt – selbst in der Dunkelheit.

Vom Gesetzgeber wird dieses Geschehen ,Fehlgeburt’ genannt. Diese Kinder unter 500g sind nicht bestattungspflichtig. Dennoch haben Eltern das Recht, ihr Kind namentlich beim Standesamt eintragen zu lassen und – vor allem – können sie auf Wunsch ihr Kind individuell und zeitnah auf dem Friedhof ihres Wohnortes beerdigen lassen.

Es besteht die Möglichkeit, dass das Kind auf einer besonders dafür eingerichteten Gemeinschaftsgrabstelle oder einer evtl. bestehenden Familiengrabstätte oder auch in einem Einzelgrab beigesetzt wird.

Auch wenn Mütter und Väter nur eine kurze gemeinsame Zeit mit ihrem im Mutterleib heranwachsenden Kind hatten, so ist oft schon eine intensive Beziehung entstanden, die sich so tragisch wendet. Alle Hoffnungen und Wünsche für eine gemeinsamen Zukunft nimmt das Kind mit sich in eine andere Welt. Sein Name bleibt und es lebt in den Herzen der Eltern weiter.

Liebe betroffene Eltern,

Sie hatten begonnen, sich auf Ihr Kind zu freuen und sich auf eine neue Lebenssituation einzustellen. Doch leider schon nach wenigen Wochen der Schwangerschaft hat das Leben Ihres Kindes sein Ende gefunden. Das ist für Sie sehr schmerzlich und lässt Sie in tiefer Trauer zurück.

Plötzlich hat sich alles verändert. Sie fragen sich vielleicht: Was nun? Was geschieht mit unserem Kind? Was geschieht mit uns? Wie soll es weitergehen? Wo finden wir Hilfe?

Bei all diesen Fragen in dieser schweren Situation können wir Sie begleiten – Sie sind nicht allein. Wir möchten Ihnen zur Seite stehen, Sie umfassend informieren und beraten.

Sie brauchen Raum und Zeit, um auf Ihre ganz persönliche Weise Abschied nehmen zu können von Ihrem Kind. Wenn Sie es wünschen, gestalten wir mit Ihnen gemeinsam eine individuelle kleine Begräbnisfeier auf dem Friedhof und begleiten Sie zu diesem Ort der Trauer.

Unabhängig davon, in welchem Krankenhaus Sie sich befinden oder ob Sie zu Hause sind: Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wenn Sie in Ostercappeln oder einer der Nachbargemeinden – von Bramsche bis Bissendorf, von Belm bis Bohmte und Bad Essen – wohnen. In allen Orten gibt es eine Gemeinschaftsgrabstelle für ‚Sternenkinder’.

Ihr ‚Sternenkinder’-Team

Unser Hilfeangebot für Eltern eines ,Sternenkindes' ist

  • individuell
  • kurzfristig möglich
  • kostenlos
  • an die Schweigepflicht gebunden

In erster Linie ist der Inhalt dieser Seite für betroffene Eltern wichtig.

Jedoch bitten wir darüber hinaus alle, unser Anliegen - d.h. die mögliche Unterstützung für Eltern von ,Sternenkindern’ - in ihrer Umgebung zum Thema zu machen, damit betroffene Eltern weniger oft sagen:

„Hätten wir das doch gewusst!“

Gern kommen wir auch in Gruppen und Vereine oder Gemeinschaften, um über dieses Anliegen, aber auch über SPES VIVA-Angebote insgesamt zu informieren und ins Gespräch zu kommen.

Gemeinschaftsgrabstelle für ’Sternenkinder’

In der Begleitung betroffener Eltern nehmen wir auch die Geschwister des ,Sternenkindes' mit in den Blick und beraten, wie sie ihrem Alter entsprechend sinnvoll und Not-wendig in das Abschiednehmen einbezogen werden können.

Einmal jährlich laden wir ein zu einer ökumenischen Gedenkfeier in die Kapelle des Krankenhauses St. Raphael Ostercappeln. Dieser Wortgottesdienst wird von der Krankenhausseelsorge und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Ambulanten SPES VIVAHospizdienstes gestaltet.

Jeweils am zweiten Sonntag im Dezember wird weltweit aller verstorbenen Kinder gedacht.

SPES VIVA ist im christlichen Glauben gegründet und ist für alle Menschen da, unabhängig davon, ob oder welcher Konfession, Religion oder Weltanschauung sie angehören.

Bitte, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir sind rund um die Uhr erreichbar.

Ihre persönlichen Ansprechpersonen im Ambulanten SPES VIVA-Hospizdienst sind die Koordinatorinnen Marion Heitling und Katrin Hohendorf.

Telefon 05473/29-117
heitling@remove-this.spes-viva.de
hohendorf@remove-this.spes-viva.de