Spendenübergabe aus Bad Rothenfelde für SPES VIVA Trauerland

v.l.n.r. Ursula Greitemann, Sandra Kötter, Christa Pilz

Bereits seit 2011 sind Christa Pilz und Ursula Greitemann mit ihren Strick- und Filzarbeiten für die gute Sache aktiv: Nachdem im Familien- und Freundeskreis alle versorgt waren, kamen sie auf die Idee, ihr Hobby für den guten Zweck zu nutzen und ihre farbenfrohen Produkte auf dem Bad Rothenfelder Weihnachtsmarkt anzubieten: Gestrickte Socken, Filzpuschen, Kuschelmäuse und einiges mehr. Sandra Kötter, Geschäftsführerin von SPES VIVA e.V., machte sich vor Ort ein Bild von der bunten Auswahl und sorgte durch ihren Kauf ebenfalls für warme Füße.

Neben der Qualität und Vielfalt ihrer Produkte kommt den beiden Damen zugute, dass die Einnahmen ohne jeden Abzug für Adressaten in der Region verwendet werden: „Die Kunden können sich darauf verlassen, dass das Geld zu 100% dort ankommt“, so Christa Pilz. Inzwischen gibt es bereits Stammkunden, die immer wieder Gast am Stand sind. Zum wiederholten Mal unterstützen die Damen mit ihrem Erlös das SPES VIVA Trauerland in Belm, ein Zentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und ihre Familien. „Diese wertvolle Einrichtung, die zu 100% spendenfinanziert ist, unterstützen wir gern noch einmal“, so Ursula Greitemann. EUR 1.726,01 konnten in diesem Jahr übergeben werden. „Die 10 Jahre möchten wir noch voll machen“, so Greitemann.

Bericht Sandra Kötter, SPES VIVA

Fotos: Oliver Rautenberg