Wanderausstellung "Letzte Reise"

Fotos eines Koffers (Hartmut Peuker)

Vertreter:innen der sieben ambulanten Hospizdienste aus dem südlichen Landkreis Osnabrück, der Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) und Pastorin Astrid Bunselmeyer als Vertreterin der Seelsorge treffen sich seit zwei Jahren zu einem Runden Tisch der ambulanten Hospizarbeit. Hier ist die Idee der Wanderausstellung „Letzte Reise“ entstanden: Neunzehn Gepäckstücke wurden von Mitarbeitenden für die letzte Reise gepackt: Ihre Gepäckstücke und ihre Gedanken dazu regen an, ins Gespräch zu kommen über das, was wichtig ist im Leben und im Sterben.

Diese Ausstellung wird seit Herbst 2021 ein Jahr lang an mehreren Orten gezeigt, den Auftakt machte Bad Laer. Im Juni ist sie in Bissendorf zu sehen, einer der Gemeinden – neben Bad Essen, Ostercappeln und Belm – in denen der Ambulante SPES VIVA Hospizdienst tätig ist.

Vom 13. Juni bis 24. Juni 2022 können die gepackten Koffer im Foyer und Treppenhaus des Rathauses Bissendorf montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und montags zusätzlich von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr besichtigt werden. In diesen Zeiten stehen Ansprechpartner:innen von SPES VIVA gern vor Ort für Informationen über die Hospizarbeit zur Verfügung.

Später, im Oktober, wird die Ausstellung in Ostercappeln in der Alten Mädchenschule zu sehen sein.

Weitere Informationen im Ambulanten SPES VIVA Hospizdienst, Telefon 05473/29117.